Bulgur-Salat mit Kräutern und Zucchini

Kräuter sind ja wahrlich Geschmackssache. Dieser Bulgur-Salat lebt von den intensiven Aromen von Dill, Petersilie und Minze! Das macht ihn unheimlich aromatisch. Granatapfelkerne bringen zusätzlichen frischen Pfiff in den Salat. Der Salat ist ein toller Sommersalat, aber auch im Winter passt er sehr gut zu kurz gebratenem Fleisch. 

Zutaten für 2 Personen

  • 125g Bulgur
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Dose Kichererbsen
  • 1/2 Granatapfel
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Minze
  • 150g Naturjoghurt
  • Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

 

 

 

 

 

Zubereitung

  • Den Bulgur nach den Zubereitungshinweisen bissfest kochen und anschließend abschrecken, damit er nicht zu weich wird. 
  • In der Zwischenzeit die Zucchini in Scheiben schneiden und ggf. nochmals halbieren. Eine Pfanne mit etwas Pflanzenöl erhitzen und die Zucchini darin von beiden Seiten anbraten. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen. 
  • Den Bulgur in eine Salatschüssel geben und die Zucchini sowie die Kichererbsen (vorher abwaschen) dazugeben. 
  • Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden und ebenfalls zum Salat geben.
  • Den Granatapfel entkernen und zum Salat geben. 
  • Den Joghurt zusammen mit dem Zitronensaft in einer Tasse mischen. 
  • Die Kräuter abwaschen, abtrocknen und fein hacken. Die Hälfte vom Dill zu dem Joghurt-Dressing geben und verrühren. Die restlichen Kräuter unter den Salat mischen. 
  • Den Salat und das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing mit einer Prise Zucker abschmecken.
  • Das Jogurt-Dressing separat zum Salat reichen.