Spinatcremesuppe mit frischem Blattspinat

Spinat ist ja oftmals nicht gerade beliebt. Warum eigentlich?? Er ist doch sooo gesund. Der Eisengehalt ist unschlagbar. Und die kräftige grüne Farbe auf dem Teller gibt es bei kaum einem anderen Gemüse. Zugegeben, diese Suppe schmeckt kräftig nach Spinat, doch das ist hier auch gewollt. Ohne viele Extras kommt diese Suppe daher in ihrer ursprünglichen Form auf den Teller. 

Zutaten für 2 Personen

  • 500g frischer Babyspinat
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • ca. 2cm langes Stück Ingwer, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gewürfelt
  • 200ml Sahne oder Sahneersatz
  • 1 TL Currypulver
  • Salz und Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • nach Geschmack 1-2 EL Zitronen- oder Limettensaft
  • ein paar kleine Tomaten und frische Kresse zum Dekorieren

 

 

 

 

Zubereitung

  • Den Spinat gründlich waschen, die festen Stiele entfernen, den Spinat trocken Schleudern und anschließend grob hacken.
  • In einem großen Topf einen Schuss Pflanzenöl erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch glasig andünsten. Den Ingwer und das Currypulver zugeben und mitdünsten.
  • Nun ca. 400ml Wasser und die Sahne bzw. Sahneersatz dazugeben, aufkochen lassen und einige Minuten kochen lassen. 
  • Den Spinat dazugeben und einfallen lassen. Anschließend einige Minuten kochen lassen. Nun die Suppe vom Herd ziehen und mit dem Pürierstab fein pürieren. 
  • Die Suppe mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Anmerkung: wer mag, kann noch 1-2 EL Zitronensaft oder Limettensaft zugeben. 
  • Zum Anrichten können z.B. ein paar klein geschnittene Tomaten und frische Kresse in die Suppe gegeben werden.