Bete Tarte Tatin

Rote Bete ist ein klassisches Herbstgemüse. Sicherlich ist der erdige und kräftige Geschmack nicht jedermanns Sache. Dennoch ist die Bete ein super Vitamin- und Mineralstofflieferant und sollte daher regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Bete lässt sich perfekt mit Ziegenkäse und ein wenig Honig kombinieren. Hier habe ich eine Tarte Tatin mit Gelber und Roter Bete zubereitet. Die Tarte Tatin kommt übrigens aus Frankreich und bedeutet soviel wie "kopfüber backen".

Zutaten für 2 Personen

  • je 3 Gelbe und Rote Bete (ca. 700g)
  • frischen Blätterteig
  • Thymian (ca. 6 Stiele)
  • 1 Zwiebel
  • 50ml Wasser
  • 50ml Balsamico-Essig
  • 3 EL Süßer Senf (alternativ: Honig-Senf-Mischung)
  • 100g Ziegenkäserolle
  • 1/2 Bund Rucola
  • Honig zum Beträufeln
  • Salz und Pfeffer

Sonstiges

  • Auflaufform (z.B. ca. 26x21cm)
  • Bratpfanne
  • Einmalhandschuhe
  • optional: Backpapier zum Stürzen

Zubereitung

  • Die Gelben und Roten Bete mit einem Sparschäler schälen. Am Besten ist es, Einmalhandschuhe zu verwenden, da insbesondere die Rote Bete stark färbt. Die Bete danach in feine Spalten schneiden (ca. 0,5-1cm).
  • Den Thymian waschen und die feinen Blätter abzupfen. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden.
  • Die Pfanne mit etwas Pflanzenöl erhitzen. Die Bete zusammen mit der Zwiebel hineingeben und einige Minuten anbraten. Den Thymian mit dazugeben. Mit dem Balsamico-Essig ablöschen und kurz einkochen lassen. Das Wasser dazugeben und alles mit geschlossenem Deckel bissfest garen. 
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 175Grad (Umluft) vorheizen. 
  • Den Blätterteig ausrollen und entsprechend der Größe der Auflaufform ein Stück abschneiden. Den Blätterteig mit dem Süßen Senf bzw. einem Senf-Honig-Gemisch bestreichen. 
  • Sobald die Bete bissfest gegart sind mit Salz und Pfeffer würzen und in die Auflaufform geben. Den Blätterteig mit der bestrichenen Seite nach unten vorsichtig über die Bete legen. Dabei die Ränder des Blätterteigs nach unten legen, sodass nach dem späteren Stürzen in hochstehender Rand vorhanden ist. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Auflaufform auf einen Rost (mittleren Einschubhöhe) für ca. 15min in den heißen Backofen geben.
  • In der Zwischenzeit den Rucola waschen und putzen. Die Ziegenkäserolle in Scheiben und dann nochmals in Viertel schneiden.
  • Sobald der Blätterteig eine schöne braune Farbe angenommen hat, kann die Auflaufform aus dem Backofen genommen werden. Die Tarte Tatin muss nun vorsichtig gestürzt werden. Ich mache dies mit Hilfe eines Bretts, das ich vorher mit Backpapier auslege. Das Brett auf die Auflaufform stellen und dann vorsichtig wenden. (Tipp: vorher mit einem Messer um den Rand des Blätterteigs fahren, damit er sich leicht von der Auflaufform löst.) 
  • Die Tarte Tatin vorsichtig in 4 Stücke schneiden und mit Rucola und Ziegenkäse belegen. Zum Schluss ein bisschen Honig über den Ziegenkäse träufeln.