Dinkelrisotto mit Kürbis und Blattspinat

Dinkel als Risotto?!? Ja, auf jeden Fall!!! Und passend zum Herbst wird das Dinkelrisotto mit Kürbis zubereitet. Frischer Baby-Blattspinat wird erst zum Schluss untergehoben, sodass die vielen Vitamine des Spinats nicht verloren gehen. Eine neue Variante des klassischen Risotto - geschmacksintensiv, kernig und gesund! 

Zutaten für 2 Personen

  • 175g Dinkel (vorgegart)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • ca. 600ml Gemüsebrühe
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis (ca. 750g)
  • 100g Baby-Blattspinat
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Honig
  • 30g Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • Pflanzenöl

 

Zubereitung

  • Für das Risotto die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis halbieren und entkernen. Anschließend ca. 3/4 des Kürbis in schmale Spalten (ca. 1 cm) schneiden und zur Seite stellen. Den restlichen Kürbis für das Risotto in kleine Würfel schneiden. 
  • Einen Topf mit etwas Pflanzenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Tomatenmark dazugeben und mit den Zwiebeln vermengen. Die Kürbiswürfel dazugeben und ca. 5 Minuten mitdünsten. Schließlich den Dinkel ebenfalls dazugeben und für einige Minuten mitdünsten. Mit einem guten Schuss der vorbereiteten heißen Gemüsebrühe ablöschen. Das Risotto nun bei schwacher Hitze köcheln lassen und regelmäßig umrühren. Sobald die Brühe verkocht ist, etwas neue Brühe dazugeben und umrühren. Diesen Vorgang solange wiederholen bis das Risotto gar ist. Die Kochzeit beträgt ca. 40min. 
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 175Grad Umluft vorheizen. Die Kürbisspalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. In einer kleinen Schüssel Olivenöl, Honig, Salz und Pfeffer verrühren und die Kürbisspalten mit der Marinade bepinseln. Für ca. 15min im heißen Backofen backen.
  • Den Blattspinat waschen und trockenschleudern. Den Parmesan fein hobeln. Wenn der Dinkel gar ist, den Blattspinat unter das Risotto rühren. Anschließend den Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Die gebackenen Kürbisspalten werden als Topping auf dem Risotto angerichtet. Nach Belieben kann noch etwas Parmesan über den fertig angerichteten Teller gerieben werden.