Früchtebrot

Zur Adventszeit und zu Weihnachten sind nicht nur selbstgebackene Plätzchen ein süßer Leckerbissen, sondern auch ein Früchtebrot. Für uns gehört zu einem ausgiebigen Adventskaffee ein selbstgebackenes Früchtebrot einfach mit dazu. Einfach mit ein bisschen Butter bestreichen und genießen. 

Zutaten für 4 kleine Früchtebrote

  • 250g Äpfel (z.B. Boskop)
  • 25g getrocknete Cranberrys
  • 25g getrocknete Aprikosen
  • 25g getrocknete Feigen
  • 25g gebrocknete Pflaumen
  • 80g Rosinen
  • 70g ganze Haselnüsse
  • 70g Walnüsse
  • 50g Rohrzucker
  • 1TL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Messerspitze Nelkengewürz
  • 160g Dinkelmehl
  • 1TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung

  • Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend die Äpfel grob raspeln.
  • Die getrockneten Früchte grob hacken. Die Haselnüsse und Walnüsse ebenfalls grob hacken. 
  • Die gehackten Früchte, die Nüsse, die Rosinen, den Zucker, Salz und die Gewürze zu den geraspelten Äpfeln in eine Schüssel geben und alles gut miteinander vermengen. Die Zutaten für einige Stunden, am Besten über Nacht durchziehen lassen. 
  • Den Backofen auf 160Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 
  • Das Mehl nun zusammen mit dem Backpulver in die Schüssel mit der Apfelmischung geben und mit den Knethaken verkneten.
  • Mit feuchten Händen nun vier gleich große Früchtebrote formen und auf das Backblech legen.
  • Die Brote im heißen Backofen ca. 65 Minuten backen.

Die Früchtebrote lassen sich übrigens auch super einfrieren.