Hefezopf

Einen lockeren Hefezopf verbinde ich immer mit Ostern. Deshalb gehört er wie der Rübli-Kuchen auch immer zu den Osterfeiertagen dazu. Zum Hefezopf passen Butter, Honig und Marmelade, aber auch pur schmeckt er einfach lecker. Wenn Du einen großen Hefezopf mit 500g Mehl machen möchtest, brauchst Du die Zutaten einfach nur verdoppeln. 

Zutaten für einen kleinen Hefezopf

  • 250g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 21g frische Hefe (=1/2 Hefewürfel)
  • 125ml Milch
  • 50g Zucker
  • 50g Butter
  • 1 Eigelb

 

Für die Deko

  • etwas Milch oder Eigelb zum Bepinseln
  • Hagelzucker

 

 

 

Zubereitung

  • Das Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben.
  • Die Milch in einem kleinen Topf erwärmen. Die Hefe zerbröseln und in eine kleine Schüssel geben. Die erwärmte Milch dazugeben und etwas rühren, damit sich die Hefe auflöst.
  • Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Anschließend den Zucker zugeben und verrühren. 
  • Das Eigelb zum Mehl geben. Die Butter-Zucker-Mischung und die Milch-Hefe-Mischung ebenfalls dazugeben und mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 
  • Den Hefeteig an einem warmen, sonnigen Ort (oder bei geringer Temperatur im Backofen) auf die doppelte Menge gehen lassen. (mit einem Handtuch bedecken)
  • Den Teig nochmals mit dem Knethaken kneten und wiederum auf die doppelte Menge gehen lassen. 
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Zu dem Hefeteig etwas Mehl geben und mit den Händen nochmals verkneten. Sollte der Teig noch klebrig sein, weiteres Mehl dazugeben. Den Teig in 3 gleichgroße Stränge formen und zu einem engen Zopf flechten.
  • Den Hefezopf nochmals gehen lassen. Während dessen den Backofen auf 200Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  • Den Hefezopf mit etwas Milch oder Eigelb bepinseln und mit reichlich Hagelzucker bestreuen. Im heißen Backofen ca. 15min backen. Aufpassen, dass der Zopf nicht zu dunkel wird.