Marzipan-Nougat-Plätzchen

Zutaten für ca. 35 Plätzchen

  • 160g Mehl
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 70g Puderzucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 Messerspitzen Nelkenpulver
  • 160g Butter oder Margarine
  • 1 Ei
  • ca. 125g Nougat
  • ca. 100g Marzipan
  • etwas extra Puderzucker
  • Backblech mit Backpapier
  • Frischhaltefolie
  • 1 kleiner Ausstecher, z.B. Herzform

 

 

 Zubereitung

 

Für den Teig

  • Mehl, Haselnüsse, Puderzucker, Zimt und Nelkenpulver miteinander vermengen.
  • Margarine und das Ei dazugeben und alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes solange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei Rollen formen. Die Rollen sollten gut 2cm Durchmesser haben.
  • Den Backofen nun auf 200Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Ca. 1cm dicke Stücke von den Rollen abschneiden und diese jeweils zu Kugeln rollen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech setzten. Anschließend mit dem Finder oder dem Kochlöffelstiel eine Vertiefung in die Kugeln drücken. Du solltest darauf achten, dass die Plätzchen beim Backen noch ein bisschen auseinander gehen, daher immer ein wenig Platz zwischen den Plätzchen lassen. 
  • Die Plätzchen ca. 12 Minuten im heißen Backofen backen und auskühlen lassen.

Für das Topping

  • Nougat so formen, dass es schön in die Mulden der Plätzchen gesetzt werden kann. 
  • Marzipan mit etwas Puderzucker dünn ausrollen und mit einem kleinen Ausstecher Herzen a.Ä. ausstechen. Das Marzipan anschließend auf dem Nougat platzieren und etwas festdrücken. 
  • Nach Bedarf nun noch mit Puderzucker bestreuen.