Zitronen-Tarte mit Baiserhaube

Zitronen-Tarte erinnert doch immer an einen warmen Sommer. Die frische und säuerliche Zitronennote ergänzt sich mit der süßlichen Baiserhaube getreu dem Motto "sauer macht lustig". 

Zutaten

 

Für den Teig

  • Springform oder Tarteform (26cm)
  • 125g Butter oder Margarine
  • 100g Puderzucker
  • 1 EI
  • 250g Mehl
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken 

Für die Zitronenfüllung

  • 150ml frisch gepresster Zitronensaft (ca. 4 Zitronen)
  • fein abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
  • 125g Puderzucker
  • 5 Eier
  • 200g Schlagsahne

Für die Baiserhaube

  • 3 Eiweiß
  • 125g Zucker
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung

 

Für den Teig

  • Die Butter bzw. Margarine zusammen mit dem Puderzucker mit dem Handrührgerät verkneten.
  • Das Ei hinzufügen und weiterkneten. Anschließend das Mehl portionsweise unterkneten.
  • Den Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie flach drücken und im Kühlschrank für ca. 2 Stunden kühlen.
  • Den Backofen auf 200Grad Unter-/Oberhitze vorheizen. Die Tarteform einfetten. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Ich mache es mir hier immer einfach und rolle den Teig zwischen der Frischhaltefolie noch weiter aus, sodass er die Größe der Kuchenform hat. Dann ziehe ich die obere Frischhaltefolie vom Teig ab und lege den Teig umkehrt in die Kuchenform. Nun die zweite Frischhaltefolie abziehen und den Teig mit den Fingern noch ein bisschen in der Form zurecht ziehen. Es sollte ein 2cm Rand hochgezogen werden. 
  • In der (professionellen) Variante wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausgerollt und anschließend in die Kuchenform gelegt. Auch hier ist darauf zu achten, dass ein 2cm hoher Rand vorhanden ist. 
  • Für das sog. Blindbacken den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Backpapier belegen. Zum Beschweren des Teiges verwendet man am Besten getrocknete Linsen oder Erbsen. Dies ist erforderlich, weil der Teig sonst zu sehr aufgehen würde. Wir wollen ja einen flachen Tarteteig haben. 
  • Den Teig für ca. 25min im heißen Backofen backen. Aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Backofen nun auf 140Grad Unter-/Oberhitze herunterschalten.

Für die Zitronenfüllung

  • Während der Teig im Backofen backt, kann die Zitronenfüllung zubereitet werden. 
  • 150ml Zitronensaft aus den Zitronen pressen. Den Saft mit dem Zucker, den Eiern und der Sahne verrühren. Die fein abgeriebene Schale von den 2 Bio-Zitronen ebenfalls unterrühren. 
  • Die Flüssigkeit nun vorsichtig auf den leicht abgekühlten Tarteboden gießen. Es ist wichtig, dass der Boden keine Risse hat. Sonst würde die Flüssigkeit auslaufen. Die Tarte im Backofen bei 140Grad Unter-/Oberhitze für ca. 40min backen. Die Tarte aus dem Backofen nehmen und leicht abkühlen lassen.

Für die Baiserhaube

  • Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Den festen Eischnee auf der Tarte verteilen. Dabei können mit einem Löffel oder einer Gabel vorsichtig "Spitzen" hochgezogen oder "Wellen" gebildet werden. 
  • Die Tarte nun nochmals für ca. 10-15min bei 150Grad Unter-/Oberhitze backen. Hier solltest Du immer wieder in den Backofen schauen. Der Baiser kann schnell zu dunkel werden.